Michael  Kos


Biografie


*1963 - Villach (AT) 1986-91 Studium an der Hochschule für angewandte Kunst, Wien 2006 „Österreich”, 1900-2000, Museum Essl, Klosterneuburg (AT) 2007 „Die Liebe zu den Objekten “, Landesmuseum Niederösterreich (AT) 2008 „K08-Kunst in Kärnten nach 1945”, MMK Kärnten (AT) 2011 „Blue Noise”, Kunstraum Galerie Walker (solo), Klagenfurt (AT) 2012 „Selbst ich nicht”, Galerie Chobot (solo), Wien (AT) 2013 „Verfertigung, Kunsthalle Grünspan (solo), Feffernitz (AT) 2014 „Making sense”, Kunsthalle Wil (solo), Wil (CH) „Square off”, artdepot (solo), Innsbruck (AT) 2016 „Ausweitung der Grauzone, Kunsthalle Slovenj Gradec (SI)

 

Lebt und arbeitet in Wien und Retz/Niederösterreich (AT)

 

http://www.michaelkos.net/


Werke



Projekt bei kopf.head.glava


Ein Kopf – viele Gesichter / ena glava – veliko obrazov

Das Projekt "Ein Kopf - Viele Gesichter" widmet sich der Auflösung und der Neukonstruktion von Maskeraden. Es möchte den Betrachter provozieren, polarisieren, zum Nachdenken animieren und damit in die Lage versetzen den Schwarz-Weiß-Habitus vielleicht hinter sich zu lassen und somit nicht nur die vielen Grauschattierungen zu erkennen, sondern sogar Farbe zu sehen. 

Bildungshaus Sodalitas

 

zum Projekt